..:Was ist Bollywood?:..

Bollywood ist in, weltweit. Bollywood bringt die Menschen zum Lachen und zum Weinen. In der ganzen Welt verkauft niemand so viele Kinotickets wie Bollywood- auch die Konkurrenz aus Hollywood nicht. Niemand produziert so wunderbar farbenprächtige Melodramen und kaum jemand hat ein solches Ensemble von Stars vorzuweisen: so viele schöne Frauen, so charismatische Männer.
Die Inder sind wahrscheinlich die kinoverrückteste Nation auf dem Planeten Erde. Europäer können sich kaum vorstellen, welche Faszination das Kino auf die Menschen des Subkontinents ausübt. So um die 12 Millionen Kinobesuche zählt man dort- jeden Tag! Das bedeutet vier Milliarden verkaufte Kinotickets im Jahr. Ganz anders als im Rest der Welt spielen Hollywood- Filme auf diesem riesigen Markt nur eine bescheidene Statistenrolle. Die Filme, die dort gezeigt werden, müssen aber doch irgendwo herkommen oder?
Die indische Filmwirtschaft ist inzwischen die wichtigste und größte der Welt. Fast 1000 Spielfilme entstehen in Indien jedes Jahr, mehr als in den USA. Die aufwendigsten und teuersten davon, ungefähr 250 Filme, werden in Bombay produziert. Daher kommt der Name Bollywood. Durchgesetzt hat sich der Name Bollywood in den 1970er- Jahren im englischen Sprachraum: Filmkritiker wollten damals die ihrer Meinung nach kitschigen Produktionen aus Indien mit diesem Namen veralbern.
Dann machte sich der Name selbstständig und gilt heute als Markenzeichen für Filme in Hindi. Das ist die Sprache die, die meisten Inder sprechen oder zumindest verstehen. Bollywood- Filme sind deshalb so etwas wie eine Klammer, die dieses riesige und vielfältige Land zusammenhält.



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!